Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (ZVT AGBs) gelten für sämtliche Willenserklärungen, Verträge und rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Handlungen der Zeitvertrieb Gallery (als online Vertretung von Lorenz Grieder) über die Onlineplattform www.lorenz.grieder.info.

Vertragsbestandteil werden die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen ZVT AGBs.

Maßgeblich ist die jeweils bei Abschluss des Vertrags gültige Fassung der ZVT AGBs. Den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Kunden wird bereits hiermit widersprochen. Diese werden nicht Bestandteil von Vereinbarungen, es sei denn, die Bedingungen werden durch Zeitvertrieb Gallery ausdrücklich schriftlich bestätigt.

Angebot & Vertrag

Zeitvertrieb Gallery bietet Original-Bilder auf der Website zum Verkauf an.

Die Darstellung der Objekte auf der Website stellt kein rechtlich bindendes Angebot des Verkäufers, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Die Angebote der Verkäufer auf der Website erfolgen grundsätzlich freibleibend, d.h. sie stellen lediglich die Aufforderung an Sie dar, eine Bestellung aufzugeben. Mit Ihrer Bezahlung geben Sie ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages für die ausgewählte Ware ab.

Unmittelbar nach Absenden Ihrer Bezahlung erhalten Sie eine E-Mail, die den Eingang der Bestellung und Zahlung bestätigt und ihre Einzelheiten aufführt.

Preise

Sämtliche Preisangaben auf unserer Online-Plattform www.lorenz.grieder.info sind Bruttopreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer und eines eventuellen Aufgeldes.

Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

Zahlungsbedingungen

Zeitvertrieb Gallery ist zum Empfang der Zahlung durch den Verkäufer (Lorenz Grieder) ermächtigt.

Die Zahlung erfolgt auf unserer Online-Plattform www.lorenz.grieder.info über die Stripe-Plattform.

Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Belastung der Kreditkarte unmittelbar mit dem Kauf auf unserer Online-Plattform www.lorenz.grieder.info. Sollte die Rückbuchung bei einer Kreditkartenzahlung nötig sein, ist der Kunde verpflichtet eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 35 zu zahlen.

Eigentumsvorbehalt

Beim Abschluss eines Kaufvertrages bleibt jedes gelieferte Objekt bis zur vollständigen und endgültigen Bezahlung an Zeitvertrieb Gallery im Eigentum des Verkäufers.

Vor Eigentumsübergang ist eine Weiterveräußerung, Vermietung, Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung, sonstige Verfügung oder Umgestaltung ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von Zeitvertrieb Gallery oder des Verkäufers nicht zulässig.

Versand

Im Falle des Vertragsschlusses und des Zahlungseinganges bei Zeitvertrieb Gallery, wird von uns ein Logistikunternehmen beauftragt. Bestellungen werden nur ausgeliefert, wenn alle vorausgegangenen Lieferungen bereits bezahlt worden sind.

Wir bemühen uns Versandzeiten einzuhalten. Dennoch kann es zu Verzögerungen kommen. Zeitvertrieb Gallery ist nicht verantwortlich für Verzögerungen durch das Logistikunternehmen. Sämtliche Lieferzeiten sind daher nicht bindende Schätzungen.

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Lieferadresse durch ein von uns bestimmtes Logistikunternehmen.

Soweit eine Lieferung an den Kunden nicht möglich ist, weil die gelieferte Ware nicht durch die Eingangstür, Haustür oder den Treppenaufgang des Kunden passt oder weil der Kunde nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Kunden mit einer Frist von 14 Tagen angekündigt wurde, trägt der Kunde die aufgrund der erfolglosen Anlieferung entstandenen Mehrkosten.

Lieferungen an Unternehmer erfolgen ab Übergabe der Objekte an das Logistikunternehmen auf Risiko des Unternehmers. Lieferungen an Verbraucher erfolgen ab Übergabe der Objekte an den Kunden auf Risiko des Kunden.

Der Kunde hat die Kunstgegenstände unverzüglich auf Schäden hin zu überprüfen und dem Logistikpartner gegenüber vor deren Annahme zu rügen. Sollten offensichtliche Schäden vorhanden sein und erst nach Annahme bemerkt werden, so hat der Kunde dies uns gegenüber innerhalb von einer Frist von 14 Tagen nach Annahme zu rügen. Unterlässt der Kunde dies, so ist die Geltendmachung von Mängelrügen für solche offensichtlichen Schäden ausgeschlossen. 

Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre und beginnt mit der Übergabe der Ware. In dieser Zeit werden alle Mängel, die der gesetzlichen Gewährleistungspflicht unterliegen, kostenlos behoben. Ausgenommen von der Gewährleistung sind Schäden, die auf natürlichen Verschleiß, auf unsachgemäßen Gebrauch und auf mangelnde oder falsche Pflege oder Lagerung zurückzuführen sind.

Ist der Kunde Verbraucher, beträgt die Gewährleistungsfrist beim Kauf gebrauchter Sachen ein Jahr.

Ist der Kunde Unternehmer, wird die Gewährleistung ausgeschlossen, insofern gebrauchte Waren Gegenstand des Kaufvertrags sind.


Besondere Hinweise für Kunstgegenstände

Es wird als bekannt vorausgesetzt, dass alle Kunstgegenstände im Laufe der Zeit durch Umwelteinflüsse Veränderungen in Farbe und Beschaffenheit unterliegen. Die Ausprägungen dieser Veränderungen hängen direkt von den verwendeten Materialien und der angewandten Technik des Künstlers ab. Für diesen unabänderlichen Veränderungsprozess übernimmt der Verkäufer keine Gewährleistung.

Kunstgegenstände dürfen weder ganz noch in Teilen direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, nicht unmittelbar über Heizungen gehängt werden und nicht einer das Niveau normaler Wohnräume übersteigenden Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden. Kunstgegenstände sind demnach für den Außenraum, Kellerräume, Bäder und Küchen nicht geeignet. Bei Kunstgegenständen wie z.B. Gemälden und Fotografien gilt es zu beachten, dass Kaschierungen mit UV-Schutzfolie oder Acrylglas und Holzrahmen sehr kratz- und fleckempfindlich sind und daher nur mit Handschuhen oder einem vergleichbaren Schutz angefasst werden dürfen.

Haftungsbeschränkung

Der Verkäufer haftet nur, wenn er oder einer seiner gesetzlichen Vertreter oder einer seiner Erfüllungsgehilfen eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt hat oder der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von dem Verkäufer oder einer seiner gesetzlichen Vertreter oder einer seiner Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist. Sofern dies nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich erfolgt, ist die Haftung des Verkäufers auf den Schaden beschränkt, der bei Vertragsschluss vernünftigerweise voraussehbar war.  Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der vorstehenden genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Die Haftung des Verkäufers wegen Nichtleistung oder verspäteter Leistung ist ebenfalls ausgeschlossen, soweit dieser auf Maßnahmen im Rahmen von Arbeitskämpfen, insbesondere Streik und Aussperrung oder auf dem Eintritt unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb des Willens des Verkäufers liegen, zum Beispiel Betriebsstörungen, beruht.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie der  Zeitvertrieb Gallery mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Zeitvertrieb Gallery
Anschrift: Kirchengasse 36/10, 1070 Wien 
Telefon: +43 (0) 664 60651845
E-Mail: office@zeitvertrieb.net


Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie dem Verkäufer die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie dem Verkäufer insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise” versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. 

Paketversandfähige Sachen sind auf Gefahr des Verkäufers zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für den Verkäufer mit deren Empfang.


Besondere Hinweise

Der Verkäufer kann die Rückzahlung verweigern, bis er die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis er den Nachweis erbracht hat, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. 

Wenn Sie den Vertrag widerrufen, betrifft dies den Vertag im Ganzen. Beinhaltet der Vertrag z.B. auch eine Dienstleistung, dann wird auch diese vom Widerruf erfasst. Ist auch eine Dienstleistung vom Vertrag umfasst, kann der Vertrag auch nach den Bedingungen widerrufen werden, welche für die Dienstleistung gelten.

Datenschutz

Der Verkäufer hält die rechtlichen Datenschutzvorgaben betreffend Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Daten ein. Konkrete Informationen zur Nutzung personenbezogener Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung dieser Website.

Unsere Lizenzgeber und wir besitzen das Urheberrecht an dieser Internetseite; und das Material auf dieser Website.

Wir gewähren Ihnen eine weltweite, nicht exklusive, gebührenfreie, widerrufliche Lizenz für:

Wir gewähren Ihnen keine weiteren Rechte in Bezug auf diese Website oder das Material auf dieser Website. Mit anderen Worten, alle anderen Rechte sind vorbehalten.

Um Zweifel zu vermeiden, dürfen Sie diese Website oder das Material auf dieser Website ohne unsere vorherige schriftliche Erlaubnis (in jeglicher Form oder Medien) nicht anpassen, bearbeiten, ändern, veröffentlichen, erneut veröffentlichen, verbreiten, weiterverbreiten, senden, erneut senden oder öffentlich zeigen oder abspielen.

Die automatisierte und systematische Erhebung von Daten aus dieser Website ist untersagt.

Sie können unter office@zeitvertrieb.net die Erlaubnis zur Verwendung des urheberrechtlich geschützten Materials auf dieser Website anfordern.

Schlussbestimmungen

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Verkaufs- oder Mietbedingungen einschließlich dieser Geschäftsbedingungen von Zeit zu Zeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Die für Ihre Bestellung gültige Version der Geschäftsbedingungen ist die zum Zeitpunkt der Bestellung auf www.lorenz.grieder.info veröffentlichte, es sei denn eine Änderung an diesen Geschäftsbedingungen ist gesetzlich oder auf behördliche Anordnung erforderlich. In diesem Fall erfolgt die Änderung der Geschäftsbedingungen Verkäufer unter Einhaltung der gesetzlichen Voraussetzungen und gilt auch für zuvor getätigte Bestellungen.

Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.

Es gilt ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Sitz des Verkäufers.

Bei Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ungültige Bestimmung wird schnellstmöglich durch eine andere Bestimmung ersetzt, die in ihrem Gehalt der rechtsunwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.


Stand: 9. Mai 2019